Media-Monday #363

Media-Monday #363

Es geht wieder ans Fragen beantworten. Wulf vom Medien-Journal hat einen neuen Media-Monday veröffentlicht hat. Auf geht’s für uns zu Runde #11, aber für alle anderen zur Runde #363:

Die Regeln sind einfach:

„Jede Woche sonntags um 18:00 Uhr stelle ich euch einen Lückentext zur Verfügung, den ihr in den Kommentaren oder auf eurem Blog beantworten könnt. Nach Möglichkeit sollten die Beiträge aber natürlich erst montags ab 00:01 Uhr und nicht schon sonntags online gehen. Damit es einfach ist, eure Antworten zu erkennen, lasst ihr meine Vorgabe einfach in normal und eure Antworten formatiert ihr in fett oder kursiv. Ich freue mich eure Antworten zu lesen, also schreibt doch einfach den Link zu eurem Blogpost in die Kommentare – ich und andere Teilnehmer besuchen euch gerne.“
(Quelle: http://medienjournal-blog.de/media-monday/)

Los geht! Die Original-Lückentexte habe ich euch Fett markiert damit Ihr meine Antworten besser nachvollziehen könnt.

1. Eines der ungewöhnlichsten Filmerlebnisse in letzter Zeit war für mich The Big Sick. Der Film von Drehbuchautor Kumail Nanjiani, welcher zeigt, wie er seine Frau Emily V. Gordon kennenlernte. Diese Autobiographische Geschichte macht einfach Spaß. Empfehlung an alle, die den Film noch nicht gesehen haben!

2. Iron Man ist eine so großartige Figur, schließlich sind nicht nur meine Kinder von ihm begeistert. Mit Ihm hat das Marvel Cinematic Universe seinen Anlauf genommen und es zu einem der größten Franchises heutzutage gemacht. Er steht symbolisch für das Heldentum, Erfindungsreichtum und zeigt, dass man niemals aufgeben darf. Neben Captain America ist er somit ein Vorbild für alle Kinder und junggebliebenen Erwachsenen unserer Zeit.

3. Wie kann es eigentlich angehen, dass ich bislang immer noch nicht Baldurs Gate 2 durchgespielt habe.?? Ich habe das Spiel so oft angefangen. Ob im Einzel- oder Mehrspielermodus. Ich habe es so oft bis in das letzte Kaptitel gespielt, aber nie wirklich beendet. Im Nachhinein Frage ich mich, ob es mir einfach zu langwierig war? Ob es zu langweilig wurde? Vielleicht nehme ich irgendwann nochmal einen Anlauf…

4. Mittlerweile kenne ich wohl beinahe jeden Film von/mit…… niemandem. Ich bin niemand, der sich auf einen Schauspieler festlegt. Es kommt auch selten vor, dass ich einen Film wegen einer bestimmten Person sehen möchte. Ich habe natürlich wie jeder meine Lieblinge, aber wenn mich das Thema eines Films nicht reizt, schaue ich Ihn in der Regel auch nicht an nur weil er mitspielt.
5. Johnny Depp ist ja leider wirklich unglaublich schlecht gealtert, denn auf den kürzlich veröffentlichten Fotos ist nur noch wenig von dem Mann einst übrig geblieben. Wir sehen nur noch ein eingefallenes Gesicht. Er hat danach alle Pressetermine abgesagt und mitteilen lassen, dass er auf dem Foto noch für seine Rolle des Jack Sparrow in Piraten der Karibik geschminkt sei. Macht euch selbst ein Bild!

6. Ist die Rede von Sommerlektüre, denke ich in der Regel an Comics. Bücher oder Magazine nehme ich in der Regel eher selten in die Hand, sprich nur im Urlaub oder im Krankenhaus. Ich weiß das ist eine Schande, aber ich fühle mich mit digitalen Medien einfach wohler. Und die Erzählform eines Comics oder eines Films spricht mich mehr an.

7. Zuletzt habe ich mit meiner Frau die Amazon Serie Catastrophe geschaut und das war erschreckend originell und streckenweise mehr wahr als ich es gerne zugeben möchte, weil das Zusammenspiel der Hauptcharaktere neben dem üblichen Comedy Quatsch auch öfters mal erstaunlich authentisch rüber kommt. Die Serie macht einfach Spaß und ist der perfekte Lückenfüller für kurze Abende oder leichte Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar