Neue Spekulation über Snyder Cut

Neue Spekulation über Snyder Cut

Es gibt neue Informationen darüber wie wohl Justice League ausgesehen hätte, wenn Zack Snyder weiter daran gearbeitet hätte.

Jay Oliva, Regisseur und Storyboard-Künstler, ist DC-Filminsider, da er schon an diversen Animationsfilmen und an mehreren Realfilmen beteiligt war. Dazu zählen Man of Steel, Batman vs Superman und eben Justice League. Oliva hat sich via Twitter über das abgedrehte Material von letzterem Film geäußert. Schließlich hat Snyder die Regie von Justice League wegen eines persönlichen Schicksalsschlages abgegeben und wurde durch Joss Whedon ersetzt. Dieser führte umfangreiche Nach- und Neudrehs durch und änderte einiges.

Viel Fans fragen sich deshalb, wie hätte wohl die Version von Zack Snyder ausgesehen, wenn er den Film zum Ende gebracht hätte. Daher fordern auch viele Fans die Veröffentlichung des Cuts von Snyder. Andere beharren darauf, dass dieser gar nicht existiert, weil noch zu viel fehlt. Oliva auf Twitter dazu:

Es hat keinen hundertprozentigen Feinschliff, aber alle geplanten Szenen wurden gedreht und sind zu einer kompletten Zeitlinie montiert worden.

Später wurde er noch konkreter:

99 Prozent der von Zack geplanten Szenen wurden tatsächlich gedreht und existieren in der einen oder anderen Form. Natürlich fehlen da noch Effekte etc., ich habe nie behauptet, der Film wäre zu 99 Prozent fertig gewesen. Aber Zacks Vision war von einigen vorgesehenen Reshoots abgesehen vollständig abgedreht.

Oliva bestätigt also, dass die Version von Snyder durchaus rekonstruierbar ist. Es gibts zumindest eine Arbeitskopie mit einigen Lücken, die, zumindest theoretisch, vorzeigbar ist. Es müssten also nicht noch einmal mehrere Millionen für Effekten und Postproduktion ausgegeben werden. Denn anhand dieser Kopie liese sich zumindest erahnen, was Snyder aus dem Film gemacht hätte.

Es werden also weiterhin viele Fans auf einen Snyder-Cut bestehen. Ob Warner und DC in dieser Hinsicht etwas veröffentlichen werden, steht natürlich in den Sternen.

Justice League

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar