Media-Monday #354

Media-Monday #354

Es geht wieder ans Fragen beantworten. Wulf vom Medien-Journal hat einen neuen Media-Monday veröffentlicht hat. Auf geht’s für uns zu Runde #8, aber für alle anderen zur Runde #354:

Die Regeln sind einfach:

„Jede Woche sonntags um 18:00 Uhr stelle ich euch einen Lückentext zur Verfügung, den ihr in den Kommentaren oder auf eurem Blog beantworten könnt. Nach Möglichkeit sollten die Beiträge aber natürlich erst montags ab 00:01 Uhr und nicht schon sonntags online gehen. Damit es einfach ist, eure Antworten zu erkennen, lasst ihr meine Vorgabe einfach in normal und eure Antworten formatiert ihr in fett oder kursiv. Ich freue mich eure Antworten zu lesen, also schreibt doch einfach den Link zu eurem Blogpost in die Kommentare – ich und andere Teilnehmer besuchen euch gerne.“
(Quelle: http://medienjournal-blog.de/media-monday/)

Los geht! Die Original-Lückentexte habe ich euch Fett markiert damit Ihr meine Antworten besser nachvollziehen könnt.

1. Über Infinity War zu schreiben, hat mir jüngst enorme Freude bereitet, denn es gibt so viel zu entdecken. So viele Informationen und Gerüchte. Es macht einfach richtig Spaß sich damit zu beschäftigen und immer etwas neues zu entdecken. Ich denke übrigens das trifft auf viele Themen zu wenn man die Zeit hat und sich die Mühe macht. Man kann so richtig tief in die Thematik eintauchen und meiner Meinung nach hat man im Endeffekt einfach mehr davon.

2. Regelmäßig am häufigsten gelesen werden bei mir auf dem Blog ja bisher wenig bis gar keine Beiträge, da ich noch sehr neu bin. Ich freue mich aber auf das was noch kommt.

3. Mad Max: Fury Road ist ein großartiges Road-Movie. Wir bekommen neben hervorragenden Schauspielern (Tom Hardy, Charlize Theron) eine fulminantes Actionspektakel geboten. Ich fand das war ein tolles Remake in neuen Gewand mit neuer Story. So wünsche ich mir das.

4. Gelegentlich bereue ich es ja erst so spät in das „Nerdiversum“ eingestiegen zu sein. Versteht mich nicht falsch, ich bin Vollblutnerd seit meiner Geburt, aber noch nie habe ich mich so viel mit verschieden Gebieten beschäftigt wie heute. Die Leidenschaft zu all diesen Themen ist im Laufe der Jahre deutlich gewachsen.

5. Streaming könnte man ja beinahe als Genre für sich bezeichnen, schließlich werden mittlerweile viele Serien und zum Teil auch Filme von Streaming Anbietern wie Netflix oder Amazon produziert. Diese sind größtenteils von guter Qualität und stehen Serien „normaler“ Publisher in nichts nach.

6. Bei dem Wetter könnte man ja beinahe schon wieder über Open Air-Kino nachdenken. Ich für meinen Teil war leider noch nie in einem. Zwei Gelegenheiten dafür habe ich bereits verpasst in meiner Region. Die Vorstellung gefällt mir draußen zu sitzen und trotzdem das Kinoflair genießen zu können.

7. Zuletzt habe ich die zweite Staffel von Santa Clarita beendet und das war deutlich zu kurz , weil 10 Folgen à 30-35 Minuten ist mir definitiv zu kurz. Santa Clarita ist eine vor schwarzen Humor überquellende Serie und aufgrund dessen einfach sehr kurzweilig und die ca 5 Stunden vergingen wie im Flug. Bitte schnell mehr davon, wobei die 3. Staffel wohl frühstens März 2019 kommen wird, wenn sie dem jetzigen Veröffentlichungsmodell folgen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar